Mitgliederversammlung

18.10.2021 UB – Am gestrigen Sonntag fand im Heimathaus Börger eine Mitgliederversammlung des Heimatvereins Börger statt. Auf dieser Mitgliederversammlung wurde die Jahresrechnung für 2019 und 2020 veröffentlicht, und es wurden die notwendigen Wahlen durchgeführt. Hermann Schmitz begrüßte die Mitglieder und lud zu einer Kaffeetafel ein. Anschließend wurde das Programm für die Jahre 2019 und 2020 abgearbeitet. 2019 hatte man noch einen vollen Terminkalender mit 54 Veranstaltungen im Heimathaus, war im Bericht zu hören. Ab März 2020 brach Corona bedingt die Aktivität ein. Nur wenige Veranstaltung sind danach unter Corona-Bedingungen durchführbar gewesen. Der Heimathof war lange von der Gemeinde gesperrt.

Im März 2020 war der Schriftführer zu wählen. Dieses wurde nun nachgeholt. Der Amtsinhaber wurde einstimmig ohne Gegenkandidaten im Amt bestätigt und wiedergewählt. Hermann Ubbenjans nahm die Wahl an. Er erhielt vom Vorsitzenden eine Dankes-Urkunde, da er dieses Amt 25 Jahre inne habe und auch als AK-Leiter Geschichte sowie bei der Familienforschung tätig ist. Ehefrau Luise erhielt einen dicken Blumenstrauß. Sie hilft bei Arbeiten im Verein und hat das Wirken des Ehemannes als Schriftführer über die Jahre mitgetragen. (Foto: Heinz Oldiges)

Im März 2021 waren der 1. Vorsitzende, der 2. Vorsitzende, der Kassenführer sowie Beisitzer und Kassenprüfer zu wählen. Diese Wahl leitete das Ehrenmitglied und ehemaliger Vorsitzende des Heimatverein Börger Hans-Theo Jansen. Als erstes stand die Wahl des Vorsitzenden an. Er befragte die Versammlung ob es Vorschläge für dieses Amt gäbe, da Hermann Schmitz im Vorfeld der Versammlung angekündigt hatte nicht wieder zur Wahl zur Verfügung zu stehen. Einige auf dieser Veranstaltung genannte Personen waren nicht bereit sich zur Wahl zu stellen. Auch das Suchen im Vorfeld der Veranstaltung blieb ergebnislos. Damit ist das Amt des 1. Vorsitzenden vakant. Bei der Wahl des 2. Vorsitzenden wurde eine Wiederwahl gefordert. Weitere Kandidaten gab es nicht. Hermann Eilers wurde einstimmig für 2 Jahre wiedergewählt. Auch der Kassenführer Heinz Oldiges wurde einstimmig ohne weitere Kandidaten wieder gewählt. Beide nahmen die Wahl an. Theresia Oldiges, als bisherige Stellvertretende Kassenführerin, stand nicht wieder zur Wahl. Sie wurde mit einem Dank vom Vorsitzenden verabschiedet. (Foto: UB) Stefan Sievers übernimmt nach einer einstimmigen Wahl dieses Amt neben seinen Aufgaben auf dem Heimathof, und gehört nach seiner einstimmigen Wahl dem erweiterten Vorstand an. Auch Hermann Többen als Beisitzer im Vorstand wurden wiedergewählt. Er kümmert sich um die Zehntscheune. Zu Kassenprüfern wurden Rudi Schmitz (Wiederwahl) und Monika Langen (neu im Amt) gewählt. (Mit einem Dank vom Wahlleiter wurde Ulrich Geers als scheidender Kassenprüfer verabschiedet). Kassenführer Heinz Oldiges trug die Kassenrechnungen vor und konnte nach „flauen“ schwierigen Jahren beim Bau der Zehntscheune, von einem gesunden Kassenbestand berichten. Die Corona-Zeit habe die Kassen wieder gesundet, da man Inaktiv war. Diese liquiden Mittel sollen in den Weiterbau der Inneneinrichtung und des musealen Teils des „Mehrzweckgebäudes Zehntscheune“ gehen. Dem Kassenführer sowie dem gesamten Vorstand wurde auf Antrag Entlastung für die beiden Jahre erteilt. Für die anwesenden Mitglieder waren auch noch ein (oder auch zwei) Kaltgetränke drin. Kassenführer Heinz Oldiges gab noch einen aus. Es folgte ein gemütliche Beisammensein, mit einer Präsentation von geschenkten alten Bildern aus den 1940ern, aus dem Nachlass von Dipl. Ing. Walter Heim, Emden.

Comments are closed.