Infotafeln an unserem Lieblingsort

25.04.2024 UB – Mit einer kleinen Zusammenkunft der beteiligten Gruppen, wurden heute vormittag die Infotafeln auf unseren Heimathof in Börger der Öffentlichkeit vorgestellt und übergeben. Hier wird die Flora und Fauna der Örtlichkeit und auch die Geschichte der Tränken (Dorfteiche) und der Brinke im Ort erklärt.

Auf der einen Seite = Tiere und Pflanzen in der Leemkuhle und hier auf diesem Bild = die im Brink lebenden Gewächse und Tiere

Mit Unterstützung und finanzieller Hilfe des Naturparkes Hümmling (Projektleiter Tim Hentze (4.v.li.) wurden diese Tafeln von Jutta Over (2.v.li.) aus Meppen mit Infos vom HV Börger nach dessen Vorlagen gefertigt. Mit von der Partie war Hubert Scheperjans (3.v.li.) vom Naturpark Hümmling sowie Bgm. Jürgen Ermes und GemDir. Johannes Müller von der Gemeinde Börger, nebst Johanna Terhalle, Hermann Többen und Hermann Ubbenjans vom Heimatverein Börger.

Initiator der Tafeln ist der ehemalige Vorsitzende des HV Hermann Schmitz, der bei einer Besprechung am 19. Juni 2022 in der Zehntscheine, mit Tim Henze und Uwe de Carli vom LK Emsland, dieses anregte. Johanna Terhalle und Hermann Ubbenjans waren bei dieser Besprechung dabei. Man versprach damals dem HV Börger zu unterstützen. Dieses Gespräch hat Früchte getragen. Man habe diese wunderschöne Örtlichkeit in Börger aufgewertet. Es sei ein Kleinod, dass es zu erhalten und zu schützen gilt, so die Aussage damals, und so auch heute. (Fotos: UB)

72 Std-Aktion der KLJB Börger

20.04.2024 UB – Am 3. Tag der Aktion besuchten aktive Politiker die arbeitenden Mitglieder der Landjugend. Wie zu hören und zu sehen war, waren auf dem Gelände des Börger Schwimmbades und hinter der neuen Turnhalle 50 Mitglieder der Landjugend aktiv. Unterstützung erhalte man von vielen Gruppen aus dem Ort, von der Gemeinde, von vielen Vereinen und Privatpersonen. Der Rat der Gemeinde, der Landkreis und auch die Samtgemeinde gehörten zu den Sponsoren dieser Aktion. Die 72-Std. Aktion findet bei vielen KLJB Gruppen in vielen Gemeinden statt.

Das angedachte Ziel, beim Schwimmbad eine Matschbahn für die kleinen Besucher, hinter der neuen Turnhalle ein neues Volleyballfeld und Ruhebänke und Liegen zu schaffen, verlor man während des Besuches auch nicht aus dem Auge. Auch während der Besichtigung ging die Arbeit akribisch weiter. Nur unterbrochen von einer großen Gruppen Aktiver für ein schnelles Gruppenfoto.

Jens Gieseke, EU-Parlament, Hartmut Moorkamp MdL, Frank Klaas Bgm.SG, Mitglieder des Diözesan-Vorstandes der KLJB und Andreas Jansen von der Gemeinde Börger (das rechte Bild, auf der rechten Seite) bedankten sich bei der Landjugend Börger für die Aktion zum Wohle der Börger Bevölkerung. Der Vorsitzende der Landjugend Justin Albers (sitzend) bedankte sich für bei den vielen Unterstützern aus der Bevölkerung und der Politik. Er versprach die gesteckten Ziele der Aktion zu schaffen. (Fotos: UB)

Ahnenforschung und Bücherbörse

Hans Schwarte (Heimatring Lorup) und Heinz Oldiges fachsimpelten

12.04.2024 UB – Am 16. März 2024 trafen sich nachmittags in Lingen, in den Markt- und Messehallen, Mitglieder der Arbeitskreise „Familienforschung“ des EHB und der Heimatvereine, sowie Anbieter von Heimatliteratur. Vom HV Börger nahmen Heinz Oldiges und Hermann Ubbenjans teil. Dr. Ludwig Remling, Vorsitzender des AK Familienforschung der Emsländischen Landschaft und Frau Veronika Olbrich (Geschäftsführerin EHB) begrüßte die anwesenden Aussteller und besonders die angereisten Hümmlinger aus Lorup und Börger.

An diesem Nachmittag wurden die neuesten Bücher und viele Altbestände angeboten und wechselten den Besitzer. Ahnenlisten und Forschungsberichte waren einzusehen. Informationen wurden ausgetauscht. Wir hatten mit den Freunden vom Heimatring Lorup wie schon im Okt. 2019 einen gemeinsamen Stand. Neben Fachleuten begrüßte man viele interessierte Gäste, die sich hier über ihre eigenen „Stammbäume“ oder für „Fachbücher“ interessierten. Es gab einen regen Austausch.

Plattproater Kinner bünnt aktiv

16.04.2024 UB – Dingesdages bünnt dej Kinner van use Grundschoaule Borger bi´n Heimatverein. Doar wat Platt proatet. Doar wat use nordhümmlinger Platt leert. In masse Gelägenheiten in´t Läven wat Platt un plattdütske Utdrücke hier lebendig. In de lessten Wäken bünnt se bi dat Plattproaten oak buten aktiv wähn.

So haff dej AG n´Frühbeet mit Salat und Gewürze anleggt. Johanna Terhalle, de Boas van den Trupp haff dej doarbi holpen. Dej Planten un dat Saat bünnt in de Grund. Nu kann man bloos noch wachten, dat de Saat upgeit un off un toau mal kieken un wenn et wähn mut wässern oder de jungen Planten vör Sünne behöuen.

Plattproater – Cafe

09.04.2024 UB – An 12. Mai 2024 bliv dat Heimathus toau. An dissen Dach is Muttertag un Erstkommunion in Borger. Dej nächste Termin för´t PlattproaterCafe is dej zweide Sanndag in Juni.

Bitte denkt doaran

Sit langen Joahren is dat Plattproater-Kaffe dat Uthangeschild van Heimatverein Borger. In´t Läwen roppt hab dat 2013 Anne un Harm Schmitz. Feinste Torten mit lekkeren Kaffe wert anboarn. Sit 2022 hab, na ne Pause, dej Süster Monika Langen un Andrea Lüken (Hagen-Süster) dat Zepter oavernoam. Et lapp nach wie vör goaud. Wenn dat Kaffe open is, koammt immer masse Lüe in´t Heimathus.

Am 07. April hies es wieder – Vivat Harm

08.04.2024 UB – Es trafen sich 17 Personen mit dem Namen Hermann zu einem Grillabend im Heimathaus. Hermann Korten und Hermann Müller waren in diesem Jahr die Organisatoren. Es war wieder ein interessantes, informatives Treffen.

Der Namen Hermann ist noch der am meisten verwendete männliche Vorname in Börger. Vor ein paar Jahren stellten wir eine Statistik auf. Damals trugen 117 Personen den Namen Hermann als Erst- oder Zweitnamen (der Zweitnamen mit halber Wertung). Mittlerweile sind einige davon verstorben. Knappe 100 dürften es aber noch sein. Die älteste Person beim Treffen war gestern über 70 Jahre alt und der jüngste nicht einmal 2 Jahre alt.

Ostereier suchen am Opferstein

01.04.2024 UB – Es ist schon zur Tradition geworden, das sich die Nachbarschaftsgemeinschaft vom Opferstein mit den Kindern am Ostersonntag zum Ostereiersuchen trifft. So auch in diesem Jahr am 31. März 2024.

Bei sonnigem, kühlem Wetter, ist das der Auftakt nach einer langen Winterpause zu den Treffen am Stein. Zu den Feiertagen, bei runden Geburtstagen, Hochzeitsjubiläen und Dorffesten wird dann die Fahne gehisst und man sitzt ungezwungen ein paar Stunden zusammen. Und das schon seit langen Jahren. (Foto: Abbi)

Gedenktafel für ehemalige jüdische Mitbürger

20.03.2024 UB – Mit einer kleinen Gedenkfeier wurde am Börger Jugendheim in der Poststraße eine Tafel eingeweiht, die an einst in Börger wohnende jüdischen Mitbürger erinnert, die größtenteils dem Naziterror von 1939-1945 zum Opfer fielen. Pastor Mathias Voss und Doris Brinker mahnten zum Gedenken und gaben dieser Aktion ihren Segen. Ohne das Judentum hätte es keine Christentum gegeben.

Bernd Gebkenjans und Jürgen Ermes berichteten über das Entstehen und aus der Geschichte. Vertreter des Heimatverein, der Pfarrgemeinde St. Jodocus Börger sowie der Gemeinde nahmen an dieser Veranstaltung teil. Anwesend waren auch Vertreter des Forums Sögel (Gedenkort Jüdisches Leben) Bernd Eggert und Hermann Wichmann sowie Michael Engbers von der Jugendbildungsstätte Clemenswerth, Sögel. Eingeladen hatte Bürgermeister Ermes. Initiator dieser Aktion war Bernd Gebkenjans vom Arbeitskreis Geschichte des Heimatverein Börger.

Termine in 2024/2025

Teichfest „Börger ist bunt“ Samstag 31.08.2024 17.00 Uhr

Ausflug Tuchmachermuseum Sonntag 15.09.2024 13.00 Uhr

Grünkohlessen mit Buchvorstellung Use Borger 2024, Samstag 30.11.2024 19.00 Uhr

Neujahrsempfang Sonntag 05.01.2025 15.00 Uhr

Mitgliederversammlung 2024

18.03.2024 UB – Gestern Mittag fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Heimatverein Börger e.V. statt. Vorsitzende Johanna Terhalle (li.) konnte 35 Mitglieder begrüßen. Besonders begrüßt wurden die Ehrenmitglieder sowie die Vertreter von Politik, der Volksbank, Kirche und Schule. Danach gedachte man der vielen in diesem Jahr verstorbenen Mitglieder. Anschließend gab es Kaffee und Kuchen. In einem Rückblick berichtete Johanna von den Aktivitäten im abgelaufenen Jahr und gab einen kurzen Ausblick auf 2024.

Heinz Oldiges (re.) trug den Kassenbericht für erkrankten Stefan Sievers vor. Stefans Bericht wurde von den Kassenprüfern Hans KlaBen und Rudi Schmitz überprüft. Sie berichteten von einer einwandfreien, sauberen Kassenführung. Bei den anschließenden Wahlen wurde Tanja Grote (2.v.re.) einstimmig zur neuen Schriftführerin und Mitglied im Vorstand gewählt. Sie nahm die Wahl an. Die Vorstandkollegen und viele Anwesende beglückten Tanja zur Wahl. Der bisherige Schriftführer Hermann Ubbenjans (2.v.li.) fungiert jetzt als Beisitzer und AK-Leiter Geschichte.