Bücher- und Familienforschungsbörse

30.10.2019 UB – Am Freitag den 25. Okt. 2019 trafen sich nachmittags in der Halle 4 der Markt- und Messehallen in Lingen Mitglieder der Arbeitskreise „Familienforschung“ des EHB und Anbieter von Heimatliteratur. Dr. Ludwig Remling, Vorsitzender des AK Familienforschung der Emsländischen Landschaft begrüßte die anwesenden Aussteller. An diesem Nachmittag wurden die neuesten Bücher und viele Altbestände angeboten und wechselten den Besitzer. Informationen wurden ausgetauscht. Mit von der Partie waren die Heimatvereine aus Papenburg, Lingen, Schüttorf, Bentheim, Nordhorn, Haselünne-Lohe, Lorup und Börger. Dann war der Arbeitskreis der Familie „Deitering – Lohne“ und die Arbeitsgruppen Familienforschung des EHB und viele andere Gruppen, Fachleute und auch weitere private Anbieter mit dabei. Wir hatten mit den Freunden vom Heimatring Lorup einen gemeinsamen Stand. Neben dem Fachleuten aus den Gruppen begrüßte man Gäste, die sich hier über ihre eigenen „Stammbäume“ oder für „Fachbücher“ interessierten. Es gab einen regen Austausch. Wir vom Heimatverein Börger haben bei vielen Gesprächen Infos bekommen, und wir konnten Fragen beantworten, Hinweise geben und Bücher verkaufen. Es war für uns eine wertvolle und informative Veranstaltung. Mit von der Partie waren vom Heimatverein Börger Tanja Grote, Hermann Többen (re.) und Hermann Ubbenjans. (Foto: Stefan Sievers HV)

Fahrradtour nach Alt-Wahn

14.10.2019 UB – Im Vorgriff auf die geplanten Radwanderwege im Projekt „Naturpark Hümmling“ lud Bernd Gebkenjans zu einer Radwanderung unter dem Thema „Spurensuche“ ein. Im Naturpark Hümmling werden Radwander- und Wanderwege als Leuchtturmprojekte (Kooperationsprojekt mit der LEADER-Region Hümmling) aufgebaut. Gestartet wurde diese Tour in Börger. Man traf sich an der Kapelle des St. Josef Stiftes. Hier gab es eine Begrüßung und man bekam die Zielstellung der Radwanderung erklärt. Pater Vijay, der zufällig im Haus weilte, gab der 24köpfigen Gruppe einen Segen mit auf die Reise. Und siehe da, nach 3tägigem Dauerregen verzogen sich die Wolken als man Börger verlies und man hatte den ganzen Sonntag Sonne und die Temperaturen stiegen bis zum Abend hin an.

Hier in der Kapelle des Josefstiftes beginnen die Spuren. Hier sind Fenster der alten Wahner Kirche mit Bildnissen von Heiligen u.a. (St. Ansgar)verbaut, die vor der Sprengung der Wahner Kirche im Jahre 1942 in Sicherheit gebracht wurden und in der Kirche Börger dann einige Jahrzehnte ihren Platz fanden. Über dem Dosfeld und über die Taeiskämpe/Klöver ging es nach Werpeloh. Von dort über die Wahner Siedlung zur Dorfstelle Wahn. Begleitet wurde man von einem Sicherungstrupp (Alfons Kleine und Gerd Többen). Am ehemaligen Dorfplatz und den Infotafeln vor dem ehemaligen Hümmling-Dom in Altwahn wurde von Bernd Gebkenjans das „Verschwinden des Ortes Wahn“ erklärt. Mit in der Gruppe war die drei Schwestern Maria, Agnes und Margret der Familie Ficker aus Börger, deren Mutter aus Wahn stammt. Nach der Besichtigung von Hofstellenhinweisen und dem alten Friedhof (siehe Bild) ging es über Renkenberge, Wippingen (Heimathaus u. Mühle) zurück nach Börger. In der Zehntscheune auf dem Riegen in Börger kehrte man zum Plattproater-Kaffee ein. Insgesamt wurden mit vielen Pausen 34,5 Kilometer in ruhigem Tempo gefahren und mit vielen gefundenen Spuren und Eindrücken konnte man Kaffee und Kuchen genießen. Hermann Schmitz begrüßte die Gäste und berichtete vom Aufbau der Zehntscheune auf dem Heimathof. Bernd Gebkenjans konnte nach der Einkehr beim Heimathaus die Teilnehmer nach einem schönen Nachmittag verabschieden.

Kaermse 2019

06.10.2019 UB – Am ersten Wochenende im Oktober ist in Börger Erntedank und Kaermse. Auch in diesem Jahr wieder. Nach einer klasse Klassic-Rock-Nacht von Samstag auf Sonntag mit der Gruppe SWAMP und ca. 500 Gästen ging es am Sonntag mit einem Erntewagenkorso um 14.00 Uhr durch den Ort zum Festplatz. Mit dabei waren die Hümmlinger Musikanten und der Musikverein Werpeloh. Neben Erntewagen waren Fußgruppen von der DJK Eintracht, der Grundschule, dem Speelhus und Vereinen mit von der Partie. Begleitet und geführt wurde der Zug von der Feuerwehr Börger. Auf dem Festplatz gab es ein Platzkonzert der Musikgruppen. Für die Senioren des Ortes war eine Kaffeetafel organisiert. Die Kolpingfamilie übernahm die Bewirtung in diesem Jahr.

Am späten Sonntagnachmittag wurde die Prämierung der Festwagen vorgenommen. Der Bienenwagen der Aerobic-Gruppe des Sportverein hatte den schönsten Wagen, so entschied eine Auswahl von Börger Bürgern. Dann erfolgte die Ehrung der ältesten anwesenden Senioren. Es sind Gebina Schürmann und Wilhelm Böhm aus Börger. Danach ehrte der Rat der Gemeinde die Person die für die Gemeinheit besonders eingesetzt hat. Diese Ehrung erhielt in diesem Jahr Alfons Kleine, der schon 50 Jahre in verschiedenen Funktionen in der Gemeinde ehrenamtlich für uns tätig war und ist. Bgm. Jürgen Ermers, Klaus Fleer, Andreas Jansen und Ulrich Wöste nahmen für den Rat die Ehrungen vor. Morgen ist Viehmarkt, da trifft sich ganz Börger zum verlängerten Frühschoppen auf dem Nationalfeiertag. (Fotos u Collage: Herm. Ubbenjans)

WLAN-Hotspot am Börger Heimathof

25.09.2019 UB – Heute nachmittag ist der freie, kostenlose Internet-Hotspot der Firma Emsland-Tel am Heimathof Börger in Dienst gegangen. Im Umfeld der Zehntscheune (200 Meter Radius) ist jetzt kostenlos Internet-Empfang möglich. Der Landkreis Emsland beteiligte sich bei den Kosten des Ausbaus. 80 Heimatvereine und viele Sportvereine (insgesamt über 400 Vereine) im Emsland haben dieses Angebot wahrgenommen. Probiert es aus! Mit dem Telefon- und Internetanschluß können wir im Gebäude arbeiten und die nächsten Jahresschriften „Use Borger“ fertigstellen. Nach einer Ausbauphase ab Kirmes 2019, werden auch die Zehntscheune und das Heimathaus über Telefon erreichbar sein (05953-8669999).

Use Borger 2019

19.09.19 UB – Auch in diesem Jahr werden wir wieder eine Jahresschrift herausbringen. Das haben wir heute beschlossen. Schon im Frühjahr waren alle Vereine angeschrieben worden, sich um das Thema „Bericht aus den Vereinen, Feiern im Verein, Feiern in der Gruppe“ Gedanken zu machen und Texte einzureichen. Dieses haben viele Vereine und Gruppen gemacht. Dafür hier einmal von Bernd Gebkenjans „Herzlichen Dank“. Des Weiteren haben wir alte, sehr interessante Fotos (noch aus dem Reichling Archiv und Weitere), Gegebenheiten und Gedichte zur Veröffentlichung, im Vorrat. Dann gibt es noch eine lange brach liegende Info aus dem Bereich „Beiträge aus der Geschichte“ die wir evtl. veröffentlichen.

Für die nächsten Jahre benötigen wir neue Akteure. Themen aus der Geschichte gibt es genügend. Mitstreiter, die vorhandene und neue Themen aufarbeiten, jedoch immer weniger. Helft uns, damit die Schrift auch weiterhin jährlich herauskommt. Bringt neue Ideen ein!

Viele Veranstaltungen gab es wieder im vergangenen Jahr und dank vieler Helfer und guten Kontakten zur EZ können wir das Jahr wieder Revue passieren lassen. Aktuelle Ereignisse aus der Gemeinde und dem Verein kommen dazu. Seit gespannt auf die 29. Ausgabe USE BORGER des Heimatverein Börger e. V.. (Foto: UB – Plattproatercafeimpressionen 2018)

St. Jodocus Pfarrfest 2019

17.09.2019 UB – In diesem Jahr fand am 14/15. Sept. 2019 wieder ein Pfarrfest zwischen Pfarrgarten und Jugendheim statt. Begonnen wurde mit einem Zeltlagerabend der ZELABO am Samstag anläßlich des 30jährigen Bestehens, für die Gemeinde. Beim späten Lagerfeuer der Gruppe lies man die Zeit Revue passieren und feierte bei Musik, Sketchen und Gesang bis in die Morgenstunden. Am Sonntagmorgen war die Messe unter freiem Himmel mit Pfarrer Karl-Heinz Santel, Pastor Danne und Pater Vijay, Fahnenabordnungen, dem Kirchenchor und den Hümmlinger Musikanten. Das Thema des Tages war „Ich bin dabei – St. Jodocus Börger“. Michael Engbers begrüßte nach der Messe die Gäste in einem gekonnten Vortrag und im Namen aller Akteure. Danach startete das Fest. Viele Gruppen und Vereine hatten Stände aufgebaut und zeigten das Leben in den Vereinen und/oder luden zu Spiel und Spaß ein. Eine große Ausstellung mit vielen Fotos aus den 30 Jahren hatte die Gruppe des St. Jodoc-Zeltlagers im Pfarrheim aufgebaut. Der Kindergarten Speelhus/Krippengruppe, die Grundschule und die Stäveldanzer sorgten für Tanz und Unterhaltung. Thorsten und Christian „die Jansens“ sorgten für musikalische Unterhaltung. Die Feuerwehr, der Sportverein, der Kolping, die Imker, der Heimatverein und viele Gruppen, Vereine sowie Kindergruppen waren dabei. Für das leibliche Wohl war gesorgt. Das Wetter spielte mit und man hatte kurzweilige Unterhaltung. Gegen Abend, als das Wetter umschlug und Regen einsetzte, war das St. Jodoc Pfarrfest 2019 mit zufriedenen Gästen und Akteuren im Abklang. Einen Dank gilt der pastoralen Führung, dem Pfarrgemeinderat und dem Kirchenvorstand für diesen schönen Tag.

Schützenfest in Börger

29.07.2019 UB – In Börger findet zur Zeit, am 4. Wochenende im Juli, das traditonelle Schützenfest statt. Die Beteiligung der Börgeraner ist gut. Das Fest der Feste in Börger hat auch in diesem Jahr einen guten Lauf. Das Königspaar Martin und Lena Kossen (Ubben) regierte mit dem Throngefolge das Schützenvolk in der Saison 2018/2019. Bei einem Königsschießen am gestrigen Abend wurde der neue Regent ermittelt. Es ist Valentin Ertus. Zu seiner Königin erkor er seine Ehefrau Svetlana. 13 Paare begleiten das neue Börger Schützenkönigspaar durch das neue Schützenjahr 2019/2020. Heute morgen nach der Schützenmesse ging es unter stattlicher Begleitung von Schützen (mit und ohne Uniform), begleitet von den Hümmlinger Musikanten zum Wohnhaus des neuen Königs, um die Scheibe aufzuhängen. Dort fand der traditionelle Schützenfest – Frühschoppen statt. Um 12.00 Uhr ging es in Marschordnung wieder zur Dorfmitte, zum neuen Gemeindehaus. Hier sammelte sich die Börger Schützen zum Festmarsch, der um 14.30 Uhr zum Festplatz startete. Fotos: UB

Radtouren Naturpark Hümmling

19.07.2019 UB – Seit dem letzten Jahr bietet der Arbeitskreis Naturpark Hümmling Radtouren an. In Börger begleitet Bernd Gebkenjans Interessierte bei Radtouren in und um Börger. Diese informative Touren durch die Landschaft mit verschiedenen Schwerpunkten werden gut angenommen. So auch am Sonntag 07. Jul 2019 mit dem Thema „In und rund um Börger“. Bei schönem kühlen Radfahrwetter ging es unter Leitung von Bernd Gebkenjans vom Parkplatz beim Steenhus in Börger aus, begleitet von Alfons Kleine und Wilfreid Deja durch den Wacholderhain. Von dort ging es durch die sommerliche Hümmlinglandschaft in der westliche Gemarkung. An ausgesuchten Stellen wurde kurz auf die Flora und Fauna eingegangen und Gegebenheiten und der Naturschutzgedanke vermittelt. An der Biogasanlage auf dem Dosfeld (unser Bild) gab es ebenfalls einen Kurzaufenthalt. Am Ende der Reise durch die Kulturlandschaft in Börger kehrte man bei den Börger Jägern und Imkern beim Naturkundehaus Up´n Sand in Börger ein. Hier gab es Kaffee und Kuchen und Informationen dieser Gruppen. Es war ein schöner Sonntagnachmittag. Foto:UB

Nistkästen bauen

18.07.2019 UB – Im Rahmen der Ferienpaßaktion startete der Heimatverein Börger in diesen Sommerferien wieder das beliebte Nistkästenbauen. In zwei Gruppen wurde diese Aktion durchgeführt. Am vergangenen Dienstag und heute waren die Gruppen am Heimathaus um bei guter Laune unter Anleitung ihre handwerklichen Fähigkeiten mit Hammer und Zange zu beweisen. Das Ergebnis war, so wie in den letzten Jahren auch, „sehr gut“. Nach getaner Arbeit gab es noch eine kleine Stärkung und ungezwungenes Spiele im Eichenbrink. Unser Bild zeigt die zufriedenen Gruppen mit (v.li.) Stefan Sievers, Melanie Többen, Hermann Schmitz Werner Schomakers und Hermann Eilers vom Heimatverein Börger. Diese Aktion wurde von Rudi und Hermann Schmitz vorbereitet. Wir wünschen das die Kinder Unterstützung von ihren Eltern und Angehörigen bekommen, sodaß die Vogelhäuschen auch aufgehängt werden. Unsere Aktion ist auch ein Beitrag zum Naturschutz, um die Fauna zu schützen und zu stärken. – Fotos: HVBörger HS u. UB

100 Jahre Eintracht Börger

23.06.2019 UB – Mit einem großen Festkommers mit geladenen Gästen im Festzelt auf dem Schützenplatz feierte die Börger Eintracht ihr Jubiläum. Viele Gäste und Ehrengäste konnte der Vorstand des Vereins mit dem Vorsitzenden Jan Heinemann, im vollem blau-weiß nach den Farben des Vereins geschmückten Festzelt, begrüßen. Bei den Grußworten vieler Offizieller, wurde deutlich wie sehr der Sportverein DJK Eintracht Börger e.V. von 1919 in der Börger Gesellschaft verflochten ist und welch überragende Bedeutung der SV mit 1000 Mitgliedern in Börger und auf dem Hümmling hat.

Aus Anlaß des Jubiläums wurde unter Leitung von Hans Geers und Heinz Becker eine Chronik aufgelegt, die dieses aufzeigt und unterstreicht. Dieses 450seitige Buch ist seit gestern auf dem Markt und bei der Volksbank und der OLB in Börger, sowie Frisör Gerdes und Frisör Westendorf, beim VGH Büro Geers, Tankstelle Sebers und dem Lebensmittelmarkt Nah und Gut Funke für 19,19 € erhältlich. In Anwesenheit aller Börger Gruppen, Vereine und Organisationen wurde Hans Geers für sein Lebenswerk bei der DJK Eintracht vom Vorsitzenden des Kreissportbundes Hermann Wilken mit der goldenen Ehrenadel des Landessportbundes geehrt. Danach ging „die Post ab“, es wurde bis in die Morgenstunden gefeiert. Auf dem Bild sind von links: Hans Geers, Hermann Wilken und Jan Heinemann (Foto:HS HV).