Use Borger 2018

Werner Schomakers pflegt das Umfeld des Schafstalles am Wacholderhain

Werner Schomakers pflegt das Umfeld des Schafstalles am Wacholderhain

04.09.2018 UB – Neben den Arbeiten an der Zehntscheune haben wir in diesem Jahr nat├╝rlich wieder an eine neue Jahresschrift gearbeitet. In der Jahresschrift wird man auch einen Bericht ├╝ber die Arbeiten an dem Hauptprojekt (2014 – 2018) des Heimatverein B├Ârger finden.

Bend Gebkenjans befragte viele Gruppen, die ehrenamtlich in der Gemeinde arbeiten, die f├╝r die Gemeinde oder Kirchengemeide oder das Nachbarschaftsumfeld da sind und helfen. Die Gruppen stellen sich selbst vor. Dann haben wir vom ehemaligen B├Ârgeraner Wilhelm Schomakers (Kotte-Bur) aus Werpeloh eine Ausarbeitung im Rahmen „Beitr├Ąge zur B├Ârger Geschichte“ erhalten, die sehr gut zu unseren Beitr├Ągen in diesem Rahmen passt. Mitte des Jahres rescherschierte die Emszeitung (Mirco Moormann) in und ├╝ber die Familie Kucks, die im II. Weltkrieg alle m├Ąnnlichen Nachkommen verloren. Bei dieser Aufarbeitung half Hans Geers. Und auch Maria R├Âttgers aus V├Âllenerfehn erinnert in diesem Zusammenhang an die Familie Albers (T├Âmpels) die in dieser Zeit ein Gro├čteil der Nachkommen verloren. Bernd Gebkenjans berichtet ├╝ber seine Exkursion durch den Naturpark H├╝mmling und Hanna Rode berichten ├╝ber die Anf├Ąnge des VdK und das Hotel Heidekrug in B├Ârger das einige Jahre VdK-Heim war.

Viele Bilder (erstmalig alle als Farbfotos) werden das Buch illustrieren. die letzten Seiten der Jahresschrift sind nat├╝rlich wieder den aktuellen Ereignissen vorbehalten. Lasst Euch ├╝berraschen, es wird wieder eine klasse Jahresschrift 2018.

Ausflug des Heimatverein 2018

Collage Ausflug des HV B├Ârger

Collage – Ausflug des HV B├Ârger

03.09.2018 UB – Wir haben uns auf der letzten Vorstandsitzung im August entschlossen in diesem Jahr nach Barger-Compascuum in der Gemeinde Emmen / Niederlande, in den Veenpark zu fahren und dort ein paar Stunden die Sehensw├╝rdigkeiten zu genie├čen. Der Ausflug fand gestern, am So. 02. Sept. 2018 statt. Auf der Anfahrt besuchten wir den Heimatverein Wesuwe, zu dem man in den Anfangsjahren des HV B├Ârger rege Kontakte pflegte (gemeinsame Ideensammlung f├╝r den Aufbau von Verein und Heimathof).

Dort auf dem Heimathof gab es ein gro├čes Kartoffelfest mit vielen St├Ąnden und Angeboten. Hier gab es Kaffee und Kuchen. Zur ├ťberraschung der Mitreisenden besuchte uns dort die „Deutsche Kornk├Ânigin (unsere) Johanna“ und gab einen guten Rosche aus. Es war ein kurzfristiger Spontanbesuch, des HV in Wesuwe, der gefiel.

Dann ging es weiter nach Emmen zum Veenpark in Barger-Compascuum. Hier fuhr man mit einer Moorbahn und besichtigte ein Teil der gro├čen Anlagen. Erkl├Ąrt wurde dort unter Anderem die Arbeit mit Buchweizen im vorigen Jahrhundert. Man holte sich Anregungen f├╝r einen weiteren Besuch des in unserer N├Ąhe (50km von B├Ârger entfernt) liegenden gro├čen Siedlermuseums. Viele der 28 Mitreisenden wollen wieder hin. Alfons G├Ąken brachte uns dann gegen Abend mit dem Bus der Fa. Thomas Sebers noch zum J├Ągerhof. Dort kehrten wir ein, und p├╝nktlich war man danach zum „Tatort“ wieder zu Haus.

Teichfest der Vereine

Teichfest 120027.08.2018 UB – Dank einer guten Planung des KLJB-Vorstandes sowie des Heimatvereins verlief das Teichfest in einer Neuauflage (man hatte einige Jahre pausiert) mit vielen G├Ąsten und guter Beteiligung reibungslos. Die Abendmesse mit Pastor Karl Heinz Santel und der Singkreis am Samstag fand in der Zehntscheune statt, weil Schauerwetter eine Messe vor dem Walkem├╝llerhaus (Heimathaus) nicht zulie├č. Danach gab es einen D├Ąmmerschoppen an Wein- und Biertheke mit Musik f├╝r Alle am ersten „Herbstabend“ des Jahres. Die KLJB hatte in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und dem Bauhof der Gemeinde die Teichanlagen mit Girlanden und Fakeln beleuchtet. Zum ersten Mal erstrahlten die neuen Lampen an der Zehntscheune auf dem Heimathof. Eine Duo der KLJB sorgte f├╝r musikalische Unterhaltung.

Der Sonntag wurde dann bei sch├Ânem Wetter klasse. Die H├╝mmlinger Musikanten sorgten f├╝r Unterhaltung und die Jagdhornbl├Ąser der J├Ągergruppe B├Ârger gaben einige St├Ąndchen. Ein Zwischenspiel der Grundschule B├Ârger sorgte f├╝r Beachtung. In der Zehntscheune hatte die Landjugend einen Infostand; und die Imker standen mit Rat und Tat zur Verf├╝gung. Im Obergescho├č hatten die J├Ąger ein Schie├čkino aufgebaut, welches rege genutzt wurde, und der HV gab erste Einblicke und Infos ├╝ber die Vorhaben im neuen Haus. Auf dem Platz stand das Spielemobil mit einigen Spielen bereit. Mit Weinstand, Coctail- und Bierbar, Kuchenb├╝ffet, sowie einem Imbisswagen war f├╝r das leibliche Wohl gesorgt. Der Oldtimerclub B├Ârger stellte Fahrzeuge aus und im Heimathaus gab es einen R├╝ckzugsort mit Kaffee und Kuchen. Gute Unterhaltung f├╝r Jung und alt bei guter Beteiligung der Bev├Âlkerung.

Anmerkung: Tenor des Tages war von verschiedenen Verantwortlichen der Vereine, das das „Teichfest/Pfarrfest/Vereinsfest“ Ende August in B├Ârger wieder zum festen Termin werden sollte. Da die Feierlichkeiten wie bisher (alle 2 Jahre Vereinsfest und alle 2 Jahre Pfarrfest) nicht einzuhalten w├Ąre, sollte man, so ein Vorschlag, hier auch Vereinsjubil├Ąen, sonstige unregelm├Ą├čige Feste in der Gemeinde mit einbinden und diesen Termin „letztes Wochenende im August“ festlegen.

Ferienspa├čaktion auf dem Heimathof B├Ârger 2018

Ferienpa├čaktion 201807.07.2018 UB – Der Heimatverein beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Ferienpass- (oder spa├č) -aktion der H├╝mmling-Samtgemeinden und der SG Lathen. Diese beliebte Aktion fand zum beim Heimatverein B├Ârger zum 10. Mal statt. An zwei Terminen (02. und 06. Juli) wurden in diesem Jahr Nistk├Ąsten f├╝r Singv├Âgel gebaut (Fotos: UB).

Ferienspassaktion 2018Rudi Schmitz, Melanie und Hermann T├Âbben, Hermann Schmitz, Hermann Ubbenjans und einige Eltern der Kinder leiteten zum Selbstbau der K├Ąsten an. 16 Kinder bzw. 17 Kinder waren bei zwei Terminen am 02. und 06. Juli aus vielen Orten des H├╝mmling dabei. Zum Abschlu├č der Bastelarbeit, gab es zur St├Ąrkung W├╝rstchen vom Grill und k├╝hle Getr├Ąnke. Stolz stellte man sich danach, wie seit langen Jahren ├╝blich, mit der Arbeit zu einem Gruppenfoto zusammen. Mit auf dem Bild ist Hermann Schmitz vom HV B├Ârger, der diese Veranstaltung in jedem Jahre plant und zusammen mit Helfern vorbereitet.

Endausbau der Zehntscheune

Verlegen der Anschl├╝├če mit Hilfe des Bauhofes der Gemeinde

Verlegen der Anschl├╝├če mit Hilfe des Bauhofes der Gemeinde

24.06.2018 UB – Im vergangenen Jahr startete im Mai der Innenausbau der Zehntscheune. Mit Hilfe von Sponsoren sowie der Gemeinde B├Ârger und mit Mittel aus dem LEADER-Programm der EU ging es an den Innenausbau des Multifunktionshauses f├╝r den Heimatverein, einschlie├člich der Herstellung und Wiederherstellung der Pflasterarbeiten im Umfeld des Hauses. Die Projektleitung hat das Bauamt der Samtgemeinde mit Dipl.Ing. Werner Jansen. Mit Geldern von Sponsoren, der Gemeinde und der EU wurde gebaut. Ein Gro├čteil der Arbeiten mu├čte ausgeschrieben werden. Eine Vielzahl von Gewerke und Materialien wurden von Fachfirmen erledigt bzw. geliefert. Der Heimatverein B├Ârger beteiligt sich mit Eigenleistungen und auch Geldmittel. So sind vom Heimatverein verschiedene Ma├čnahmen gemacht worden (Isolierarbeiten, Trockenestricheinbau, Holzbodeneinbau, Deckenarbeiten Malerarbeiten, Pflasterarbeiten, usw). In der Endphase war auch der Bauhof der Gemeinde behilflich um die Au├čenarbeiten zeitgerecht, mit tech. Ger├Ąt zu unterst├╝tzen. Auf dem Foto sieht man den Bauleiter Stefan Sievers (re.) und Alois Langen vom Bauhof der Gemeinde in Aktion.

Aber noch sind nicht alle Arbeiten erledigt. F├╝r die Pflasterarbeiten und Restarbeiten wird noch Hilfe ben├Âtigt. Wer noch helfen kann, melde sich bitte bei den Vorstandsmitgliedern oder direkt auf der Baustelle, damit das Werk vollendet werden kann. Am 26. und 26. August soll auf dem Heimathaus dann ein Teichfest gefeiert werden.

Unwetter in B├Ârger

IMG_20180601_144747HT – Heute am 01. Juni 2018 hat sich am Nachmittag ein gewaltiges Unwetter in Form von unglaublich viel Regen ├╝ber B├Ârger ergossen, von viel Grummel und einigen Blitzen begleitet! Was man hier auf den Bildern sieht, ist kein Flu├č, sondern die Stra├če „Glupen“.

IMG_20180601_144706Als Vorsichtsma├čnahme wurde sogar die Fronleichnahmsprozession abgesagt und man blieb in der Kirche!

Der 8. Gro├če Preis von B├Ârger

Sichtungsrennen U 15

Sichtungsrennen U15

08.04.2018 UB – Heute findet in B├Ârger zum 8. Mal ein Stra├čenrennen des Radsportbezirks Weser-Ems statt. Auf dem 13,6 km langen Rundkurs ├╝ber die Neub├Ârgerstra├če und dem Nordkamp in B├Ârger und Seitenstra├čen des Westerberges werden alle Klasse eine Startgelegenheit wahrnehmen k├Ânnen.

Es ist auch in diesem Jahr gelungen, das f├╝r die Klassen U17 m├Ąnnlich und weiblich, ein Bundessichtungsrennen auszutragen. Um 10 Uhr fanden die Sichtungsrennen der U17 m├Ąnnlich ├╝ber 68 km statt. Kurz darauf folgt der Start der Senioren 3 und 4 mit getrennten Wertungen und die Klasse U15 m├Ąnnlich und weiblich (siehe Foto). Um 11:50 Uhr gehen dann die Frauen und U 19 weiblich an den Start ├╝ber 54 km. 5 Minuten sp├Ąter ist dann das Sichtungsrennen der Klasse U 17 weiblich ├╝ber 54 km vorgesehen. Danach geht die Klasse U13 an den Start. Gegen 13:45 Uhr kommen dann die Senioren2 zu ihrem Einsatz. Darauf folgt das Rennen der Klasse U19 und Jedermann. Um 15:30 Uhr ist der Start der Eliteklasse KT-A-B und der Elite C-Klasse ├╝ber 108 bzw. 96 km vorgesehen. In der Jedermann-Fahrt k├Ânnen alle Sportler starten, Es werden dort 4 verschiedene Klassen gewertet. Die Strecke geht ├╝ber 4 Runden gleich 54,4 km. Auch f├╝r die Kleinen gibt es ein Rennen ├╝ber 1 Runde.

Die Feuerwehr B├Ârger und Nachbarwehren aus Surwold, und der Samtgemeinde sorgen als Sicherungsposten f├╝r die Verkehrslenkung und Sicherheit. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sorgt mit mehreren Rettungs- und Krankentransportwagen und Personal f├╝r evtl. Verletzte an allen Streckengefahrpunkten. ├ťber den ELW2 des Landkreises wurde die Sicherungs- und Einsatzlenkung organisiert. Die Frauengemeinschaft und das Catering von Mechtild Hoormann sorgten f├╝r Verpflegung am Start- und Zielplatz in B├Ârger am G├Ąstehaus Herbergsweg. Die Gemeinde B├Ârger mit der Verwaltung half mit Logistik und Ausschm├╝ckung und sorgte f├╝r die Organisation. – Bei sonnigem Fr├╝hlingswetter und 25 Grad war es wieder eine Augenweide die Radsportler zuzusehen und mitzufiebern. Mit wenig logistischem Aufwand ist dieses Rennen ein Prestigeevent im Jahreskreislauf der Gemeinde.

Wenn Herm├Ąnner verreisen

18 Teilnehmer stellten sich bei Abfahrt in B├Ârger einem Fotografen

18 Teilnehmer stellten sich bei Abfahrt in B├Ârger f├╝r ein Gruppenfoto zusammen.

08.04.2018 UB – Geplant war diese Reise des „Hermann-Vereines B├Ârger“ schon seit einigen Jahren. Man wollte an einem Jahrestag – den alten Namenstag 07. April – , einmal das Hermannsdenkmal in Detmold besuchen. Nun endlich, weil der 07. April 2018 auf einen Samstag f├Ąllt, fand die Reise statt. Morgens bestieg man den Bus der Firma Sebers. Es war der erste wundersch├Âne Fr├╝hlingstag des Jahres 2018 in B├Ârger. Wir verbrachten in Gemeinschaft diesen sch├Ânen Tag.
vor dem Aufstieg auf das Denkmal

„Vor dem Aufstieg auf das Denkmal“

Am Hermannsdenkmal erfuhr man bei einer F├╝hrung von der Geschichte des Ortes, der Grotenburg aus vorchristlicher Zeit, und des Bauwerkes „Hermannsdenkmal“ das 1875 eingeweiht wurde. Man war u. a. erstaunt, das das riesige Bauwerk Arminius-Denkmal hei├čen sollte und noch bei Abschlu├č der Bauarbeiten als Arminius-S├Ąule notiert ist, jedoch im Volksmund schon „HERMANNSDENKMAL“ hies. Das Schwert der Statue ist 7 Meter lang und ├╝ber Treppenstiegen kann man bis in die Hand, indem das Schwert steckt hochklettern. Dort befindet sich eine Ausstiegsklappe und moderne Wettertechnik zur Erforschung von Blitzen. Die Gruppe (v.li.) mit Funke, Ubbenjans, Hunfeld, Behrens-T├Âbben, Kossenjans, Rekers, T├Âbben, Westendorf, M├╝ller, Ubbenjans, Jansen, W├Âste, Korten, Geers, Schwarte, Korte, Grote und Eilers stellte sich f├╝r ein Foto auf die Stufen am Monument.

Zum Abschlu├č der Tagesfahrt gab es f├╝r die Gruppe ein gesponsertes Spanferkelessen bei Kr├Âmer an der Spahnharrenst├Ątter Stra├če in B├Ârger. Dort stie├čen noch einige nachmittags „Unabk├Âmmliche“ dazu. Es war ein sch├Âner Tag. Im n├Ąchsten Jahr wird sich die Gruppe am 07. April bei W├Âste, Dosfelder Stra├če wieder treffen. Man hofft auf noch mehr Zulauf. Organisiert wurde die Fahrt gestern von Hermann Behrens-T├Âbben, Hermann Ubbenjans jun. und Hermann Westendorf. Herzlichen Dank den Organisatoren!

Fr├╝hlingserwachen

02.04.2018 UB – Mit Sonne und W├Ąrme sind wir in diesem Fr├╝hjahr bislang wahrlich nicht verw├Âhnt worden.
Heute lies sich die Sonne aber schon sporadisch mal sehen. Wir hoffen, das die n├Ąchsten Wochen w├Ąrmer und
regenfreier sind.

Zehntscheune, Ostern 2018, auf dem B├Ârger Heimathof

Zehntscheune, Ostern 2018, auf dem B├Ârger Heimathof

Dichterlesung im Heimathaus

Heimathausles01.04.2018 UB – Im letzten Jahr war eine Gruppe des Arbeitskreises Ostfriesischer Autoren aus Wilhelmshaven bei uns im Heimathaus zu Gast. Wir haben diese Gruppe, mit Hilfe unserer Schulleiterin Barbara Harden, gewinnen k├Ânnen noch einmal zu kommen, da die Lesung im letzten Jahr gut angekommen ist. Es sind Thomas Harden, Sibet Riexinger, Gudrun und R├╝diger Rose sowie Helga Urban f├╝r die musikalische Interpretation und Begleitung.

Zu dieser Lesung bei einem Glas Wein am 06. April 18.30 Uhr
laden wir herzlich ein. – Der Eintritt betr├Ągt 5,00 Euro

Vorank├╝ndigung: Im Oktober haben wir ein weiteres Hi-Light im Heimathaus.Der Emsl├Ąndische Heimatbund bietet im Rahmen des plattdeutschen Festivals f├╝r das Emsland und der Grafschaft Bentheim vom 26.10. bis 04.11.2018 im Heimathaus B├Ârger eine Lesung mit Hermann May an, der mit seinen Gedichten 2017 den Preis f├╝r das ÔÇ×Plattdeutsche Buch des JahresÔÇť erhalten hat. Auf diese Veranstaltung freuen wir uns auch schon!