Der 8. Große Preis von Börger

Sichtungsrennen U 15

Sichtungsrennen U15

08.04.2018 UB – Heute findet in Börger zum 8. Mal ein Straßenrennen des Radsportbezirks Weser-Ems statt. Auf dem 13,6 km langen Rundkurs über die Neubörgerstraße und dem Nordkamp in Börger und Seitenstraßen des Westerberges werden alle Klasse eine Startgelegenheit wahrnehmen können.

Es ist auch in diesem Jahr gelungen, das für die Klassen U17 männlich und weiblich, ein Bundessichtungsrennen auszutragen. Um 10 Uhr fanden die Sichtungsrennen der U17 männlich über 68 km statt. Kurz darauf folgt der Start der Senioren 3 und 4 mit getrennten Wertungen und die Klasse U15 männlich und weiblich (siehe Foto). Um 11:50 Uhr gehen dann die Frauen und U 19 weiblich an den Start über 54 km. 5 Minuten später ist dann das Sichtungsrennen der Klasse U 17 weiblich über 54 km vorgesehen. Danach geht die Klasse U13 an den Start. Gegen 13:45 Uhr kommen dann die Senioren2 zu ihrem Einsatz. Darauf folgt das Rennen der Klasse U19 und Jedermann. Um 15:30 Uhr ist der Start der Eliteklasse KT-A-B und der Elite C-Klasse über 108 bzw. 96 km vorgesehen. In der Jedermann-Fahrt können alle Sportler starten, Es werden dort 4 verschiedene Klassen gewertet. Die Strecke geht über 4 Runden gleich 54,4 km. Auch für die Kleinen gibt es ein Rennen über 1 Runde.

Die Feuerwehr Börger und Nachbarwehren aus Surwold, und der Samtgemeinde sorgen als Sicherungsposten für die Verkehrslenkung und Sicherheit. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sorgt mit mehreren Rettungs- und Krankentransportwagen und Personal für evtl. Verletzte an allen Streckengefahrpunkten. Über den ELW2 des Landkreises wurde die Sicherungs- und Einsatzlenkung organisiert. Die Frauengemeinschaft und das Catering von Mechtild Hoormann sorgten für Verpflegung am Start- und Zielplatz in Börger am Gästehaus Herbergsweg. Die Gemeinde Börger mit der Verwaltung half mit Logistik und Ausschmückung und sorgte für die Organisation. – Bei sonnigem Frühlingswetter und 25 Grad war es wieder eine Augenweide die Radsportler zuzusehen und mitzufiebern. Mit wenig logistischem Aufwand ist dieses Rennen ein Prestigeevent im Jahreskreislauf der Gemeinde.

Comments are closed.