Kranzniederlegung am Volkstrauertag

13.11.2022 UB – Der Bürgermeister hatte eingeladen, um am Kriegerdenkmal in Börger der Toten der Kriege zu gedenken und der Kriegsgeschehnisse zu erinnern. Nach der Vorabendmesse begrüßte Bgm. Jürgen Ermes die Gäste und bekräftigte den Wunsch auf ein friedvolles Miteinander der Völker.

Nach dem gemeinschaftlichen Singen des „Börgermoorer-Liedes“ (des Moorsoldatenliedes) und der Kranzniederlegung durch eine Abordnung des Schützenvereines, hielt Anita Lückenjans für den Kirchenvorstand und dem Pfarrgemeinderat die Ansprache. Sie erinnerte an die Verstorbenen der Weltkriege besonders aus Börger, erinnerte aber auch an die Kriegsgeschehnisse und der Toten im Krieg in der Ukraine. Der Volkstrauertag hat den Auftrag hierüber nachzudenken und zu erinnern. Friede fängt in den Familien, im täglichen Leben, in den Vereinen, im Dorf an.

Pastor Dr. Sabu betete danach zusammen mit den Anwesenden für die Gefallenen der Kriege. Die Veranstaltung wurde von den Hümmlinger Musikanten und Fahnenabordnungen der Vereine begleitet. Die Veranstaltung endete traditionell mit dem Lied „Ich hatte einen Kameraden … und der Nationalhymne.

Comments are closed.